Arge2Rad Logo
: impressum : disclaimer : kontakt
FAQ
1.) Wann darf ich den 125er Schein machen?
2.) Was heißt B 111?
3.) Welche Fahrzeuge darf ich dann fahren?
4.) Benötige ich eine Prüfung?
5.) Wo gilt der B111?
6.) Darf ich mich bei Kolonnen vorschummeln?
7.) Wie viel Geld kann ich mir damit sparen?
8.) Wo kann ich meine B111 Ausbildung machen?
9.) Wieviel kostet der B111?

1.) Wann darf ich den 125er Schein machen

Wenn ich zumindest 5 Jahre den B-Schein habe.

nach oben

2.) Was heißt B 111?

Das ist ein Code, der in den bestehenden Führerschein eingetragen wird als Code B111.

nach oben

3.) Welche Fahrzeuge darf ich dann fahren?

Ich darf Motorräder und Roller mit einem Hubraum von maximal 125ccm fahren, die eine Leistung von maximal 11 kW (15 PS) haben.

nach oben

4.) Benötige ich eine Prüfung?

Nein. Es genügt eine Praxisausbildung (Fahren auf gesichertem Gelände oder im Verkehr mit einem Fahrlehrer) im Ausmaß von 6 Stunden. Es ist keine Prüfung erforderlich.

nach oben

5.) Wo gilt der B111?

Ein 125er-Motorrad darf man in den meisten europäischen Ländern nur mit dem A1-Schein lenken. Akzeptiert wird der Code 111 außer in Österreich in folgenden EU-Ländern zu den nachstehenden Bedingungen:

- Spanien (nach mindestens 3-jährigem Besitz der Lenkberechtigungsklasse B),
- Portugal (ab einem Mindestalter von 25 Jahren),
- der Tschechischen Republik (nur mit Fahrzeugen mit Automatikgetriebe)
- Italien und
- Lettland

nach oben

6.) Darf ich mich bei Kolonnen vorschummeln?

Nur bei stehenden Kolonnen.

nach oben

7.) Wie viel Geld kann ich mir damit sparen?

Unsere Berechnungen haben ergeben, dass man bis zu EUR 5.000-- sparen kann, wenn man sich statt eines Mittelklassewagen ein 125er Fahrzeug zulegt. Die Einsparungen ergeben sich aus Instandhaltung, Tanken, Parken, etc.

nach oben

8.) Wo kann ich meine B111 Ausbildung machen?

Beim ARBÖ, ÖAMTC und in jeder FAHRSCHULE.

nach oben

9.) Wieviel kostet der B111?

Bitte machen Sie sich beim ARBÖ, ÖAMTC oder einer FAHRSCHULE in Ihrer Nähe schlau!

nach oben